Greifersysteme

AUS EINER HAND

Als stark gefragtes „Erfolgsmodell“ hat sich das neue Greifersystem GR8 von UNIVER erwiesen: Bereits zahlreiche Anfragen sind seit der Einführung 2014 eingegangen. Zuletzt konnte das Unternehmen Greifer für FORD produzieren. Nachdem das System dort in die Produktionskette integriert wurde, hat der Automobilhersteller noch einmal weitere 130 Greifer angefragt – ein Zeichen dafür, dass das GR8 in der Branche gut ankommt. Darüber freut sich auch Bjorn Bellmann, Projektleiter im Bereich Greifersysteme / Fertigungsteile bei UNIVER. „In Kooperation mit CES können wir Greifersysteme und die dazugehörigen Teile als Komplettpaket anbieten. Das wird von vielen Kunden geschätzt, weil sich so die Herstellungszeiten reduzieren.“

Außerdem entstünden so Produkte „aus einem Guss“, ebenfalls ein wichtiges Argument für viele Unternehmen. „In Bereichen wie der Automobilherstellung haben die zu montierenden Komponenten oft unterschiedliche Größen, beispielsweise Autotüren, Fenster oder Heckklappen. Wir rüsten die Greifersysteme daher dementsprechend auch mit unterschiedlichen Spanner-Systemen aus. Diese werden pneumatisch betrieben und elektrisch gesteuert. Sie bilden die ‚Fingerspitzen‘ des Roboters und sorgen dafür, dass alle Teile gut gegriffen werden können.“

Ihr Ansprechpartner

Bjorn Bellmann
Projektleitung

Telefon: +49 6142 40832-47
E-Mail: bjorn.bellmann(at)univer-gmbh.de

Univer Nachrichten

PDF Download der Printversion

Kontaktaufnahme